Ermelsberg

An der Nordostflanke des Ermelsbergs befindet sich eine Schachthöhle. Diese wurde 1969 entdeckt. Untersuchungen haben ergeben, dass sie sich bei einer oberflächenmäßigen Ausdehnung von 12 auf 22 Meter bis in eine Tiefe von 56 Meter unter dem Gelände erstreckt. Es handelt sich in diesem Fall um eine Karsthöhle. Das in ihr vorhandene Wasser bewegt sich unterirdisch weiter und tritt am Brunnquell zwischen Reurieth und Trostadt wieder zu Tage. Die Öffnung der Höhle wurde mit einem Deckel versehen. Sie ist in ihrer Größenordnung einzigartig in Thüringen.

Ermelsberg

98660 St. Bernhard

Info-Adresse

Gemeinde St. Bernhard - c/o VG Feldstein

Markt 1

98660 Themar

036873 6880 E-Mail Website

Header-Bild © Andrea Gaspar-Klein