Südthüringen

Die Naturlandschaft im Süden Thüringens begeistert mit Bergen, dichten Wäldern, fantastischen Ausblicken und blühenden Wiesen, durchzogen von zahlreichen Bächen, Flüssen und Seen. Am Südrand des Naturparks Thüringer Wald, zwischen Rennsteig und mainfränkischem Hügelland wird man mit unberührt erscheinender Natur und kulturellen Kleinoden überrascht.

Schon die Kelten wussten um die Magie dieser Region. Vor mehr als 2000 Jahren haben diese auch Südthüringen bewohnt und den Dolmar bei Meiningen als heiligen Berg verehrt.

Auf dieser Strecke von Meiningen bis zum Grünen Band bei Milz wandert man auf den Spuren jahrhundertealter Geschichte und entdeckt gut erhaltene Relikte keltischer Kultur. Einzigartige Highlights wie die Johanniterburg in Kühndorf, die Keltensiedlung Widderstadt bei Jüchsen, die Überreste der Keltenfestung auf den Gleichbergen bei Römhild oder das Steinsburgmuseum mit spannenden Einblicken in das wirtschaftliche und kulturelle Leben der vorrömischen Eisenzeit warten darauf erkundet zu werden.

Im Kontrast zu den idyllischen Naturlandschaften und den zahlreichen Zeugnissen keltischer Siedlungsgeschichte, bieten die am Weg gelegenen Ortschaften buntes Treiben, kulinarische Spezialitäten und allerlei Sehenswertes.

Tourist-Information Meiningen

Ernestinerstraße 2

98617 Meiningen

03693 44650 E-Mail Website Karte

Stadt Römhild

Giebelstraße 28

98630 Römhild

036948 8810 E-Mail Website Karte

Blick vom kleinen Gleichberg
Header-Bild © Andrea Gaspar-Klein